Gewerbesteuer

Allgemeine Informationen:

Zu den wichtigsten Einnahmequellen der Gemeinden gehört die Gewerbesteuer. Der Gewerbesteuer unterliegt jeder stehende Gewerbebetrieb, soweit er im Inland betrieben wird. Unter Gewerbebetrieb ist ein gewerbliches Unternehmen im Sinne des Einkommensteuergesetzes zu verstehen. Befinden sich Betriebsstätten desselben Gewerbebetriebs in mehreren Gemeinden oder erstreckt sich eine Betriebsstätte über mehrere Gemeinden, so wird die Gewerbesteuer in jeder Gemeinde nach dem Teil des Steuermessbetrags erhoben, der auf sie entfällt.

Die Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen obliegt dem Finanzamt. Bemessungsgrundlagen sind bis 1997 der Gewerbeertrag und das Gewerbekapital, seither nur noch der Gewerbeertrag. Das Finanzamt ermittelt den maßgeblichen Gewerbeertrag aus dem jährlichen Betriebsergebnis und setzt einen Gewerbesteuermessbetrag fest, auf den die Stadt ihren speziellen Hebesatz anwendet.

Der Steuerschuldner hat am 15.02., 15.05., 15.08., und 15.11. Vorauszahlungen für das lfd. Jahr zu entrichten, die später auf die endgültige Steuerschuld angerechnet werden.
Der Hebesatz beträgt seit 2011:  515%.
 

Öffnungszeiten:

Mo. 08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Di. 08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 15:30 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 15:30 Uhr
Fr. 08:00 - 12:30 Uhr

Adresse:

Rathaus
Amt für Finanz- und Steuermanagement
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

Tel.: 02241 / 102 0
Fax: 02241 / 102 284
E-Mail: Rathaus@Siegburg.de
 


Ansprechpartner:

Gresch, Reinhard
Zimmer 216
Tel: +49 2241 102-335
Fax: +49 2241 1029-255
E-Mail: Reinhard.Gresch@Siegburg.de

Hohn, Klaus-Peter
Zimmer 224
Tel: +49 2241 102-334
Fax: +49 2241 1029-334
E-Mail: Klaus-Peter.Hohn@Siegburg.de

Mehren, Gabriele
Zimmer 213
Tel: +49 2241 102-255
Fax: +49 2241 1029-257
E-Mail: Gabriele.Mehren@Siegburg.de


Verwandte Dienstleistungen: